Die Menschen in Ruhe lassen. Nur nicht im Stich!

Die Menschen in Ruhe lassen. Nur nicht im Stich!
Verteidigungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, Obmann im Verteidigungsausschuss

Über mich

Seit 30 Jahren selbständiger Softwareentwickler. EDV-Sachverständiger, Obstbauer, Oldtimer-Schrauber, Reservist, Pilot
und FDP-Bundestagsabgeordneter.

Download Pressefoto

1969 - Geboren in Bendorf am Rhein, aufgewachsen in Koblenz
1988 - Abitur am Cusanus-Gymnasium, Wehrdienst in Rendsburg & Koblenz
1989 - Informatik-Studium an der Uni Kaiserslautern
1990 - Eintritt bei den Jungen Liberalen und danach in die FDP
1998 - Familiengründung und Umzug nach Niedernhausen
2008 - Öffentliche Bestellung zum Sachverständigen
2012 - Berufspiloten-Lizenz
2017 - Wahl in den Deutschen Bundestag
2018 - Obmann im Verteidigungsausschuss
2021 - Vorsitz der Gemeindevertretung Niedernhausen
2022 - Verteidigungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion

Aktuelles

Grenzenloser Hass und lautes Schweigen – Beide Aspekte führten zu einem unvorstellbaren Menschheitsverbrechen an Jüdinnen und Juden durch das deutsche Volk. Am 27. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager Auschwitz befreit, heute ist es der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. #WeRemember

Der Deutsche Bundestag führt heute eine Orientierungsdebatte zum dem polarisierenden Thema #Impfpflicht. Ich unterstütze den zusammen mit Kolleginnen und Kollegen von mir gestellten Gruppenantrag, der sich gegen eine allgemeine Impfpflicht ausspricht. Sie wäre nicht verhältnismäßig, ist in der jetzigen Lage nicht notwendig und schon gar nicht staatlich durchzusetzen.

Russland steht mit seiner Armee drohend an der ukrainischen Grenze, könnte erneut Völkerrecht brechen mit militärischer Gewalt. Ich finde es falsch, bereits im Vorfeld alles mögliche auszuschließen, und damit die Russen quasi zu beruhigen, oder gar einzuladen. Wir können nicht zuschauen, wie sich Russland Stück für Stück andere Länder einverleibt. Wer jetzt schon alles ausschließt, der bereitet womöglich den nächsten Wortbruch vor. https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/konflikt-soll-deutschland-waffen-an-die-ukraine-liefern-id61539376.html

Meldungen

Der Gesundheitsnotstand muss jetzt enden

Die Große Koalition hat die epidemische Lage von nationaler Tragweite zuletzt bis zum 24. November verlängert. Die Bundestagsfraktionen von SPD, Grünen und FDP wollen sie nun geordnet beenden und nicht verlängern. „Der Gesundheitsnotstand darf nicht zum Normalzustand werden, er muss jetzt enden.“

Persönliche Erklärung zur "Fortgeltung der epidemischen Lage"

Der Gesetzentwurf der Regierungskoalition hat mehrere Punkte, denen ich nicht zustimmen kann.

Die Impfreihenfolge wird bei mangelndem Impfstoff noch immer per Rechtsverordnung und nicht per Gesetz geregelt, was aus meiner Sicht sowie nach Auffassung vieler Verfassungsrechtsexperten nicht grundgesetzkonform ist.

Persönliche Erklärung zum Infektionsschutzgesetz

Die Corona-Pandemie stellt alle Bürger vor enorme Herausforderungen. Es ist richtig, große Anstrengungen zu unternehmen, um die Verbreitung des COVID-19-Virus zu verhindern, zu verlangsamen und dadurch die Folgen abzumildern.Jede Einschränkung der Freiheit muss jedoch gerechtfertigt sein. Maßnahmen dürfen nur dann getroffen werden, wenn sie wirksam und auch verhältnismäßig sind. Sie müssen regelmäßig, am besten täglich, überprüft werden. Und sie müssen auf eine breite Basis gestellt werden. Das Mindeste ist es, dass sie im Parlament beschlossen werden.

Alexander Müller wieder FDP-Direktkandidat für den Bundestag

Die Wahlkreisversammlung der FDP im Bundestagswahlkreis Rheingau-Taunus – Limburg hat Alexander Müller (51) einstimmig zu ihrem Kandidaten für die kommende Bundestagswahl 2021 nominiert. Der Diplom-Informatiker, der seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages ist, stellte in einer leidenschaftlichen Rede seine Ziele und die der Freien Demokraten vor.

Corona-Krise: Fragen und Antworten für Familien

Die Auswirkungen der Corona-Krise betreffen im besonderen Maße auch Familien. Durch die Schul- und Kitaschließung kommen Eltern in die Situation, weiterhin ihrer Berufstätigkeit nachgehen zu müssen, ohne eine Möglichkeit der Kinderbetreuung zu haben. Als Service für Familien finden Sie hier einen kurzen Überblick über die wichtigsten Fragen und Hilfen für Familien.

Mein politischer Werdegang

Liberaler mit Herz und Seele: seit vielen Jahren für die Freien Demokraten im Einsatz

  • 1990

    Eintritt in die Jungen Liberalen

  • 1991

    Eintritt in die Freie Demokratische Partei

  • 1994

    Erstes politisches Mandat: Ortsbeirat in Kaiserslautern-Hohenecken

  • 2003

    Wahl in die Gemeindevertretung Niedernhausen

  • 2016

    Wahl in den Kreistag Rheingau-Taunus

  • 2017

    Wahl in den Deutschen Bundestag

  • 2018

    Obmann im Verteidigungsausschuss

  • 2021

    Vorsitzender der Gemeindevertretung Niedernhausen

  • 2022

    Verteidigungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Bundestagsbüro

Platz der Republik 1
11011 Berlin
Deutschland

Tel.
030 227 74397

Kontakt

Anschrift:
Alexander Müller MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Tel. 030 - 227 743 97
E-Mail: alexander.mueller@bundestag.de